Über mich

Irene Rohrer, dipl. Craniosacral und Komplementär Therapeutin

Ich bin in Giswil aufgewachsen und wohne nun in Stalden bei Sarnen.

 

Nach meiner Lehre als Detailhandelsfachfrau arbeitete ich noch eine Weile als Storemanagerin. Irgendwann kam bei mir die Frage: was nun, wie geht es weiter in meinem Leben? Mein Wunsch ist es, mit meinen Händen zu arbeiten um den Menschen etwas Gutes zu tun.

 

Wie bin ich auf die Craniosacral Therapie aufmerksam geworden?

Schon als Kind ging ich regelmässig in die Craniosacral Therapie. Mir war es ein Rätsel wie solch sanfte Berührungen, kaum spürbar, so Gutes bewirken konnten. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung stiess ich wieder auf die Craniosacral Therapie. Nachdem ich den Einsteiger Kurs besuchte, wusste ich: das ist es! Eine ganzheitliche, sanfte und wirkungsvolle Therapieform. So startete ich im März 2017 die Ausbildung zur Komplementär Therapeutin in der Methode Craniosacral Therapie. Diese Ausbildung schloss ich im September 2020 erfolgreich ab.

 

In meiner Freizeit zieht es mich viel in die Natur und in die Berge.


Meine Ausbildungen

2017 - 2020

Komplementär Therapeutin in der Methode Craniosacral Therapie

Heilpraktikerschule HPS in Ebikon (Daniel Agustoni)

 

2017 - 2019

Anatomieausbildung, Heilpraktikerschule HPS Ebikon

 

2008 - 2011

Detailhandelsfachfrau EFZ, Textil Beratung

Strumpfhuis, Sarnen

Weiterbildungen

2021

Biodynamische Arbeit mit Babys und Kindern 1

Cranio Zentrum, Corina Ciocarelli-Perreaud, Zollikerberg ZH